Bernd Ternes - Start Anzeige Impressum Kontakt Übersicht
Vitae Forschung Publikationen Internet Korrenspondenz
Berlin 2005
Bernd Ternes Publikationen Aufsätze Artikel Bücher Vorträge 5

Vorträge

 
Invasive Introspektion
 

Bestellen bei Amazon.de

Eine Talkshow
 

Bestellen bei Amazon.de

Marginalien 1
 

Bestellen bei Tectum-Verlag.de

Marginalien 2
 

Bestellen bei Tectum-Verlag.de

Marginalien 3
 

Bestellen bei Tectum-Verlag.de

Marginalien 4
 

Bestellen bei Tectum-Verlag.de

Exzentrische Paradoxie
 

Bestellen bei Tectum-Verlag.de

 
Paragrana
 

Bestellen bei Akademie Verlag

Schuld
 

Bestellen bei Konkursbuch.COM

Einfache Lösungen
 

Bestellen bei Amazon.de

menschen formen
 

Bestellen bei Tectum-Verlag.de

Was kostet den Kopf
 

Bestellen bei Tectum-Verlag.de

Verschiede der Kultur
 

Bestellen bei Tectum-Verlag.de

Das rigorose Glück
 

Bestellen bei Tectum-Verlag.de

MEDIAanaRITEN
 

Bestellen bei Tectum-Verlag.de

Zeitsturm
 

Bestellen bei Tectum-Verlag

menschen formen
 

Bestellen bei menschen formen AG

 

Symposium mit Thomas Szasz : "Grausames Mitleid. Panoptismus, Psychiatrie, Kerkersystem". Eine Veranstaltung der Abt. IV des Instituts f. Soziologie der FU Berlin in Kooperation mit der "Irrenoffensive" e.V., vom 26.-28.6.1997 im Institut. Vortrag am 28.6.97: "Alltäglicher Wahnsinn. Bemerkungen über den Wahnsinn von einem, der nicht mehr angeben kann, was nicht wahnsinnig ist".

 

 

Transdisziplinäres Forschungs-Colloquium im WS 97/98 zur Vorbereitung des Foucault-Tribunals (geleitet von Prof. K.J. Bruder), Vortrag: "Das Ende des Selbstschutzes".

 

 

Gemeinsame Veranstaltungsreihe von Umweltbundesamt, WZB Berlin, TU und FU Berlin ökologische Diskurse (vom 19.11.97 bis 25.2.98 im WZB); Gastvortrag am 26.11.97 bei der von Frithjof Hager geleiteten Veranstaltung Risiko — ein Konstrukt? des Titels "Jenseits des Risikos".

 

 

Macht Wahn Sinn. Foucault-Tribunal zur Lage der Psychiatrie 30.04.-03.5.1998; 30.4.: Podiumsgespräch "Autismus der Wissenschaften", mit Jacques Poulain, Wolfgang Kaempfer, Dietmar Kamper und Bernd Ternes.

 

 

Veranstaltung im Rahmen der ökologischen Diskurse "Die Hochschätzung des Nutzlosen und die Verachtung des Wertvollen" (Umweltbundesamt, HU, TU und FU, im Literaturhaus Berlin, Fasanenstr.), 03.12.1998, Auftaktveranstaltung "überfluß und überflüssig"; gemeinsam mit D. Kamper, S. Sanio, Ch. Ax u. F. Hager, B. Ternes.

 

 

Tagung "Gähnende Lehre? Zukunftsperspektiven universitärer Bildung", 04. bis 06.12.1998, Berlin (Organisation: FU-Studierende in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Böll-Stiftung); Vortrag: "Eine Plaudertasche über Wissen, Universität und Gesellschaft".

 

 

Symposium "Schuld und Geschichte - aufs Spiel gesetzt", 11.-13.12.1998 in der literaturWERKstatt berlin (Veranstaltung des Instituts für Soziologie der FU Berlin in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale f. politische Bildung); Organisation und Vortrag "Schuld haben als Voraussetzung, ich zu sein: Vom Zuendegehen der Schuld als Subjektvergewisserung durch temporalisierte Existenz".

 

 

Vortrag "Die Leidenschaft der Selbstverachtung" im Rahmen des Symposiums zu Ehren Hans Peter Dreitzels mit dem Titel "Leidenschaften" (07.01.00, Berlin).

 

 

Vortrag "Sind Regeln des Konstruierens Konstrukte?",19.01.2002, bei den 18. Gruppendynamik-Tagen der Fachsektion Gruppendynamik und Dynamische Gruppenpsychotherapie in Gallneukirchen (Österreich) mit dem Thema "Wie konstruieren wir unsere Wirklichkeit?" (18. bis 20. 01.2002).

 

 

Vorstellung des schriftlichen Beitrages zu Kants Anthropologie in pragmatischer Hinsicht im Rahmen des Symposiums zu Kants Anthropologie am 26.04.2002 im Clubhaus der FU Berlin (Veranstalter: Interdisziplinäres Zentrum für Historische Anthropologie; Christoph Wulf u. Gunter Gebauer).

 

 

"Das Ende des Königsweges: Registerwechsel der Erkenntnis"; Teilvortrag zusammen mit der Arbeitsgruppe "menschen formen" am Workshop "Phantom Mensch? Anthropologien des Imperfekten" im Rahmen der Tagung „PhantomSchmerz. Debatten um den im-perfekten Menschen im 20. Jahrhundert“, 30.05. bis 01.06.2002 im Berliner Abgeordnetenhaus (im Rahmen der Ausstellung "Der (im-)perfekte Mensch. Vom Recht auf Unvollkommenheit"; Veranstalter: Aktion Mensch und Hygiene-Museum Dresden). Teilnahme am 01.06.2002.

 

 

Vortrag "Exzentrische Paradoxie" am 08.06.2002 in Zürich; Veranstalter: Digitaler Salon, Veranstaltungsplattform des Studienbereichs Neue Medien der Hochschule für Gestaltung Zürich.

 

 

Moderation der offenen Diskussion zum Projekt "Auschwitz - Conservation Camp 01" von Sarah Schönfeld und Sascha Schmalenberg in der ifa-Galerie Berlin am 24.04.2003. Mitwirkende: Sarah Schönfeld, Sascha Schmalenberg, Till Nikolaus von Heiseler (in Zusammenarbeit mit der 2yk-Galerie Berlin).

 

 

Vortrag "Soziologische Probleme der Globalisierung des Rechts", 07.05.03, vor dem Fachbereichsrat des FB Politik- und Sozialwissenschaften der Freien Universität Berlin (Habilitationsvortrag).

 

 

Vortrag "Schatten konturieren im Dunkel - wissenschaftliches Schreiben als schwarzer Raum, aus dem zwei weiße Räume entschwinden sollen", 08.05.03, im Rahmen der Ringvorlesung 'Lust und Frust beim wissenschaftlichen Schreiben' des Bereichs Akademisches Schreiben und Hochschuldidaktik des Zentrums für Weiterbildung, Hochschuldidaktik und Berufsfeldforschung der Alice-Salomon-Fachhochschule Berlin (Moderation und Leitung: Prof. Lutz von Werder und Prof. Barbara Schulte-Steinicke).

 

 

Vortrag "Die Gewalt in der Gewalt des Rechts", 02.06.03, in Halle. Tagung "Rechtsforschung als disziplinübergreifende Herausforderung", 02. und 03.06.03, Veranstalter: Berliner Arbeitskreis Rechtswirklichkeit (BAR), Projektgruppe Rechtspluralismus des Max Planck Instituts für Ethnologie, Sektion Rechtssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie.

 

 

Kurzreferat und Teilnahme am Gespräch "Was heißt heute radikal denken?" (mit Frithjof Hager, Roger Behrens, Cornelius Helmes-Conzett), 21.06.03, im Rahmen der Veranstaltung "Unvergleichliches Denken. Adornos Aktualität". Eine Tagung, ein Liederabend, 21. bis 22.06.03, im Literaturhaus Berlin. Veranstalter:Institut für Soziologie der FU Berlin, Musikfakultäten der Universität der Künste Berlin; Leitung: Frithjof Hager (mit Gabriele Althaus und Hartmut Fladt).

 

 

Vortrag „Einführung in das Tagungsthema der Chaosmatischen Anthropologie“ auf der Tagung „Chaosmatische Anthropologie. Von der historischen zur experimentellen Anthropologie“; 05.07.2003, Haus der Kulturen der Welt Berlin (Veranstalter: AG „menschen formen“; Leitung und Organisation: Bernd Ternes).

 

 

Vortrag „Identitätsverlust, Differenzstagnation, Paradoxiegewinn“ auf dem und Teilnahme am Symposium „Ost-West Identität und ... Psychotherapie“ (Planung und Moderation: Frank Mutterlose und Friedemann Belz), 07.03.2004, im Rahmen des 15. Kongresses für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung an der Humboldt Universität Berlin, 05.-09.03.2004 (Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie e.V.).

 

 

Vortrag „Denken als ob Denken“ im Rahmen der Vortragsreihe „Was heißt denken heute?“, WS 04/05, am 03.11.2004, im Beatitude-Fortuning Verein Berlin (Veranstalter: AG menschen formen; Leitung: Martin Schmucker und Bernd Ternes)" .